Theologische Hochschule Pastoralinstitut

Priesterseminar St. Luzi / Seminario S. Lucio

Das Priesterseminar St. Luzi

Das Priesterseminar wurde 1807 in dem früheren Prämonstratenserkloster St. Luzi gegründet und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale und zum Bischofssitz. Das Seminar beherbergt die Priesteramtskandidaten des Bistums und dient auch als Gästehaus. Im gleichen Gebäude befindet sich die Theologische Hochschule mit ihrer Bibliothek.

Das Herzstück des Seminars bildet die Seminarkirche, die auf eine karolingische Anlage zurückgeht. Die Ringkrypta, in der lange Reliquien des heiligen Luzius verehrt wurden, stammt aus der ersten Hälfte des 8. Jahrhunderts, die romanische Hallenkrypta aus dem Jahr 1150.

Ausführliche Informationen finden sich in der Festschrift zum 200-jährigen Jubiläum des Priesterseminars: Michael Durst / Albert Gasser, 200 Jahre Priesterseminar St. Luzi und Studium theologicum / Theologische Hochschule Chur 1807–2007, Lindenberg 2007.

DSC06004 (1)

Priesterseminar St. Luzi

Gästezimmer

Seminarräume

Gasträume, Speisesaal und Foyer

Kirche St. Luzi, Gebetsräume, Kapelle

Bibliothek