Theologische Hochschule Pastoralinstitut

Die Pastoralassistentin / Der Pastoralassistent

Der Beruf „Pastoralassistent/in“ verwirklicht eine Intention des II. Vatikanischen Konzils: Das Apostolat der Laien ist Teilnahme an der Heilssendung der Kirche. Zu diesem Apostolat werden alle vom Herrn selbst durch Taufe und Firmung bestellt. (LG 33)
Pastoralassistentinnen und Pastoralassistenten sind Theologen, die sich als Laien dieser Aufgabe hauptamtlich stellen und gemeinsam mit Priestern und Laien dem Wirken Gottes in der Welt nachspüren wollen. Zusammen mit anderen Christen leben sie, verheiratet oder unverheiratet, ihren Glauben und suchen gemeinsam nach Wegen hin zu einer lebendigen Kirche.

Religionspädagoginnen und Religionspädagogen

Religionspädagoginnen und Religionspädagogen sind in den Arbeitsbereichen Religionsunterricht, Kirchliche Jugendarbeit, Gemeindekatechese tätig. In den überwiegenden Fällen sind sie bei Kirchgemeinden oder anderen kirchlichen Anstellungsträgern beschäftigt und arbeiten in einem Team mit anderen pastoral Verantwortlichen. In ihrem Berufsfeld sind Religionspädagoginnen und Religionspädagogen Ansprechpersonen und Experten für religionspädagogische Fragen. Die Ausbildung erfolgt am Religionspädagogischen Institut Luzern (www.unilu.ch/rpi).